Notfallseelsorge / Krisenintervention im LK Wittenberg

Psychosoziale Unterstützung (PSU) für Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Katastrophenschutzes

 

Im Rahmen der Fürsorgepflicht, insbesondere gemäß § 3 Abs. 1 ArbSchG i.V. mit §2 GUV-V A 1 wird den Einsatzkräften zur Vorbereitung und während bzw. nach belasteten Einsätzen eine Hilfestellung zur Verarbeitung des Erlebten durch ein Team Notfallseelsorge/Krisenintervention im LK Wittenberg angeboten:

Träger der Notfallseelsorge:

Evangelischer Kirchenkreis Wittenberg

Indikation für die Einsatznachsorge (CISM )

  • nach besonders schweren und belasteten Einsätzen der Einsatzkräfte der Feuerwehr.
  • Massenkarambolage auf der Autobahn
  • Betroffene aus dem eigenen Umfeld



Indikation für den Einsatz der Notfallseelsorge

  • Tod im häuslichen Bereich
  • erfolglose Reanimation
  • Suizid zur Betreuung der Angehörigen)
  • Menschen nach einem seelischen Schock (Unfälle, Feuer u.a. )
  • Tod eines Kindes
  • Verkehrsunfall
  • Begleitung der Polizei bei Überbringen der Todesnachricht (überregional)
  • Betreuung bei Großschadenslagen (Bränden, Evakuierungen)



Krisenintervention bei Großschadenslagen

Die Psychosoziale Notfallversorgung  ( PSNV ) wird bei komplexen Schadenslagen und Katastrophen durch den Katastrophenstab des Landkreises angefordert  (MANV).
Der diensthabende  Notfallseelsorger  kann weitere NFS anfordern.


Notfall – Einsatzalarmierung über Leitstelle Wittenberg

Neue Homepage online

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage willkommen heißen zu können!

Aktuelles

Unsere Frühjahrstagung findet am 30.3.2019 im VL "Goldener Anker" in Wittenberg um 10:00 Uhr statt.

 

Der Kreisausscheid der Jugend Löschangriff nass wird am 11.5.2019 in Bossdorf ausgetragen.

 

Hier finden sie uns

Kreisfeuerwehrverband Wittenberg e.V.

Geschäftsstelle

Körbitzer Str. 5

OT Linda
06917  Jessen

Telefon: +49 35384 20157